Strategie

Investment Fokus

SOL Capital Management ist auf Investitionen in Turnarounds, komplexe Carve-outs und andere spezielle Situationen spezialisiert und bietet Eigenkapital- und Restrukturierungsexpertise für den Turnaround und den Ausbau von Unternehmen mit dem Ziel, attraktive Renditen für Investoren zu generieren.

Branchen

  • Industrie, Produktion, Dienstleistung
  • Keine Immobilien, Finanz- oder Projektgeschäfte sowie Start-ups

Geografischer Fokus

  • Firmensitze im deutschsprachigen Raum (DACH)
  • Vorzugsweise mit internationaler Produktion und Vertriebsnetzwerk

Unternehmensgröße

  • Kleine und mittlere Unternehmen (KMUs)
  • Mindestzielumsatz € 20 Mio
  • Mindestunternehmenswert € 10 Mio

Unternehmenssituation

  • Sanierungen, Carve-outs, Spins-offs, Insolvenzen, Restrukturierungen
  • Nachfolgelösungen
  • Komplexe Eigentümer- oder Stakeholder-Strukturen bei Übernahmen oder Wachstumssituationen

Wertschaffungsstrategie

  • Restrukturierung und Refinanzierung – effizientere Kapitalstrukturen, Working Capital-Optimierung
  • Operative Verbesserungen – organisches Wachstum, Kostenanalyse, Verkaufsinitiativen
  • Akquisition & Aufbau – Realisierung von Synergien, Kundenakquisition, geografische Diversifizierung
  • Stategische Positionierung – nachhaltige Wertschaffung, Entwicklung von Marktführern, sorgfältige Exit-Planung

Investment Kriterien

In der Regel sollten bei Beteiligungsanfragen an SOL Capital Management zwei der nachfolgenden betrieblichen Voraussetzungen erfüllt sein:

Fähigkeit, Unternehmen
zur Marktführerschaft
zu entwickeln

Wertvolle Kernprodukte oder
Kunden-Know-how sowie
identifizierbares
Wachstumspotenzial

Positionierung in stabilen,
aber fragmentierten Märkten,
die Konsolidierungs-
potenzial aufweisen

Kriterien für Exit

Nach Erreichen einer nachhaltigen operativen Wertsteigerung

Nach Steigerung der Wettbewerbsposition und des Marktanteils

Bei weiterem Kapitalbedarf für größeres Unternehmenswachstum

Erfolge

DAs Managementteam vonSOL Capital Management GmbH hat erfolgreich zwei Investmentfonds verantwortet. Sowohl REB 1 (2000) als auch REB 2 (2007) waren im Vergleich zu gleichwertigen Private Equity-Fonds Performance-Spitzenreiter.